Diese Seite drucken

Grundsätze und Ziele

am 04. Nov., 15 in Infoecke

Welche Ziele wir mit dem Kessel verfolgen, welche Grundsätze wir dabei beachten und welche Vision uns dabei leitet.

Grundsätze

Die allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 ist Basis der im Kessel vertretenen Ethik. Dies ist eine klare Abgrenzung gegenüber Diskriminierungen aller Art, Rassismus und braunem Gedankengut. Als Konsequenz wird der Kessel nur mit Partnern zusammenarbeiten, die diese Grundsätze verinnerlicht haben.

Der Kessel setzt sich für den Schutz der Natur sowie die Schonung der natürlichen Ressourcen ein. Dies geschieht unter anderem durch Beauftragung von entsprechenden Druckereien, die Umwelt-Zertifikate für Papier und Herstellungsverfahren haben, sowie durch Verwendung von wiederverwendbaren Verpackungsmaterialien und Merchandise-Artikeln (z.B. kompostierbare Biobuttons, Verzicht auf Plastik).

Der Kessel setzt sich für ein sauberes Nebeneinander von Wissenschaft und Religion ein. Dies soll dadurch erreicht werden, dass bei der Auswahl der Artikel inhaltlich darauf geachtet wird, dass beide Bereiche nicht beliebig miteinander vermischt werden (Pseudowissenschaft). Wenn über Grenzen und Normen hinaus gedacht wird, dann wird das begrüßt und entsprechend sichtbar gemacht.

Der Kessel wird für seine Zielgruppe relevante und interessante Inhalte bieten. Dies sollte nicht als Ablehnung anderer religiöser Strömungen und Ideen verstanden werden.

Unser Tun wird auf Basis dieser Grundsätze erfolgen.

Ziele

• Das inspirierende Bild einer lebendigen, selbstbewussten, modernen Zielgruppe zeigen, diese wo notwendig etablieren, und ihre Vielfältigkeit hervorheben.
• Einen Einstiegspunkt in die Zielgruppe bieten für Leute, die interessiert, aber noch nicht eingetaucht sind.
• Die Zeitschrift soll als Gerüst für Veranstaltungen, aktivistische Aktionen, sich etablierende Organisationen und dergleichen dienen. Projekte können in Form von Partnerschaften andocken.
• Alle, die am Kessel mitwirken, sollen davon leben können, bzw. ihre Tätigkeit für den Kessel soll zu ihrem Lebensunterhalt beitragen.
• Ein Festival mit allen Freunden und Mitwirkenden des Kessels, dessen Leserschaft sowie deren liebste Freunde und Bekannte.

Die Vision

Der Magier strebt danach, seinen Willen in der stofflichen Welt zu manifestieren. Die Schamanin tanzt mit ihren Geistern, um das Leben ihrer Freunde im Hier und Jetzt zu verbessern, und der Gläubige betet um den Beistand seiner Götter in seinem Leben.

Wir wollen ein stabiler Begegnungsraum für Naturverehrung, Vielgötterei, Magie und Hexenkunst abseits von virtuellen oder geistigen Welten im Hier und Jetzt sein. Authentisch, konkret und zum Anfassen.
Wir wollen den Aktiven und motivierten Menschen in den einschlägigen Disziplinen eine Öffentlichkeit auch außerhalb der sozialen Blase bieten, indem wir die Zeitschrift „auf die Straße“, den öffentlichen Raum bringen. Gleichzeitig wollen wir den Suchenden einen „sicheren“ Einstieg in die jeweilige Szene ermöglichen.

Wir wollen ein Ort für Kunst, Erfahrungsweitergabe und Kultur sein, wo Wertschätzung auch in finanzieller Hinsicht erfolgt.

Letzte Änderung: 04. Nov 15